Donnerstag, 28. April 2016

Mittwoch, 27. April 2016

Gewohnt am 3. April 1986

Das Zimmer in einer Aufräumphase.

Montag, 25. April 2016

Familie Nilgans: die erste

#älterwerden und die Konsequenzen

Dieses Jahr wird einer die Endlichkeit des Lebens so häufig um die Ohren geknallt, dass ich mir so meine Gedanken machte, was ich dazu schreiben könnte.
Dabei habe ich solche Themen im Kopf:
  1. Älter werden, Rollen spielen: Nicht meine Klasse
  2. Älter werden spielt keine Rolle im Lebensumfeld
  3. Älter werden, reifer werden: ausgerollt im Job ohne Berufung
Ich erahne Konsequenzen, die sich daraus ergeben. Aber die Gedanken müssen noch reifen.

#älterwerden Anderswo

Scheint gerade so das Thema zu sein. Es werden schließlich alle älter. Frau Quadratmeter eröffnete auf ihrem Blog eine Blogparade mit dem Thema #älterwerden:
Wir alle werden älter und ich habe das Gefühl, dass dieser Umstand für viele Menschen ein Tabuthema ist oder zumindest etwas, das man gerne verdrängt. Das ist eigentlich erstaunlich (oder eben auch nicht), weil die zunehmende Vergreisung unserer Gesellschaft ein relevantes Thema ist, mit dem wir alle uns werden auseinandersetzen müssen. Ich möchte gerne wissen, was dieses Thema mit euch macht, welche Aspekte euch besonders beschäftigen, ängstigen oder worauf ihr euch freut. 

Texte zum #älterwerden

Lektüre, die ich mir über Twitter recherchierte:

Mittwoch, 20. April 2016

Montag, 18. April 2016

Vor 7 Jahren: Wii-Traingsstart

Sonntag, 17. April 2016

Montag, 11. April 2016

Gemütszustand...

... visualisiert: