Mittwoch, 25. September 2013

Der Grüne Pfeil im TV: Neue Serie "Arrow"

Nach der ersten Sendung vermerkte ich in meinem Tagebuch:
Arrow gestern in vox. Sie halten sich gut an die Vorlage.
Und bringen ein paar schöne Akzente hinein.
Sie sind da: Speedy, Dinah Lance. Er heißt tatsächlich Oliver Queen.
Ich habe mich übermäßig gefreut.
Bin gespannt, wie es weitergeht.
Und wann die DVD-Box kaufbar ist.
Wieder was Nettes, worauf frau sich freuen kann.

Und die Tage wurde bekannt gegeben, wer in der zweiten Season Barry Allen spielen wird:

Dienstag, 24. September 2013

Postwahl-Gedanken zur Jugend

Unsere Jugend sei konservativer. Diese Nachricht hat mich geschockt. Nun frage ich mich, ob es einen kausalen Zusammenhang dahingehend gibt, dass unsere Jugend auch gestresster ist (Ausbildung, Zukunftserwartung etc.). Dass sie deshalb weniger nachdenklich sein können und deshalb der Einfachheit halber traditionelle, konservative Gedanken annehmen. Da müssen sie schließlich nicht auch noch selbst denken.
Und weiter frage ich mich, ob da eine Absicht dahinter steckt? G8 und G9, für die meisten Ausbildungsplätze wird schon ein Abitur erwartet. Sich ausprobieren, Fehler machen dürfen, wie es die Generationen davor taten, ist nicht mehr so einfach.


Mittwoch, 18. September 2013

Gedanken zur Frau, die Akzente setzt

Sie war auf Besuch bei ihrer Verwandten in Deutschland.
Im Gespräch kamen wir - ich weiß nicht wie - auf ihren Akzent. Sie hat nun diesen amerikanischen Akzent, den ich von meiner Tante her kenne. Und wieder bekümmert es sie, dass ihr Akzent zu bemerken ist. Dabei ist/ war sie für mich immer die Frau, die Akzente setzte. Es war für mich etwas Positives.

Dieses Moment in ihrem Leben bezüglich Sprache: Sie kam mit 12 nach Deutschland aus einem Land, das durch Krieg zerrüttet war. Natürlich war deutsch dann für sie eine Fremdsprache. Deshalb fühlte sie sich nie in Deutschland heimisch, weil sie nie dazu gehörte: der Akzent kennzeichnete sie.

Sie lernte hier in Deutschland ihren Mann kennen, der aus einem anderen Land ebenfalls nach Deutschland flüchtete. Ihre gemeinsame Sprache ist deutsch, weil auch er deutsch als Fremdsprache einsetzen musste, um mit ihr reden zu können. Jetzt sind beide in Amerika. Ihre Söhne werden vermutlich nur englisch sprechen. Für die Eltern wieder eine Fremdsprache, während die Kinder nun angekommen sind.

Mich hat das Sprachmoment immer fasziniert. Die Brücken der Sprache ermöglichte Kommunikation und setzte so die Akzente in ihrem Leben.

Mich macht es traurig, dass sie unter dieser Akzentuierung leidet. Dieses Gefühl kann ihr niemand nehmen.

Sonntag, 15. September 2013

Tag des Friedhofs 2013

Bilder von mir

Bilder von meiner Frau

Tweetkritik zu R.E.D. 2

Dienstag, 10. September 2013

Montag, 9. September 2013

RSS

Weil ich gestern danach gefragt wurde, habe ich mal geschaut, wie der vollständige Website-Feed, respektive RSS sich hier so zusammenfügt:

Atom 1.0
RSS 2.0

Hoffe, es hilft euch weiter. :-)

Samstag, 7. September 2013

Nachrichten von Batwoman

Die Woche leider keine guten Nachrichten über Batwoman erfahren:

Die derzeitigen Autoren verlassen Batwoman, weil sich der Verlag inhaltlich einmischte?

Wechseljährig

Diese Woche sehr wechseljährig unterwegs.

Da denkt frau, alles gehe endlich dem Ende entgegen... Macht der Körper dann doch plötzlich was die Hormone noch wollen. Also mal volle Pulle Schmerz wie es Frau nur einmal Anfang 20 hatte.

Aber jetzt verstehe ich, warum ich  nicht laufen wollte. Okay, ist eine nachträgliche Erklärung des Phänomens einer völligen Unlust zum Laufen und Sport. Aber es könne sein...

Nur, dass frau innerhalb einer Woche 2 kg schwerer werden kann, nervt. Wassereinlagerungen, klar. Aber es nervt dennoch.

Also, Wechseljahre sind wechselhaft. Das habe ich diese Woche echt gelernt.

[Artikel zuerst hier gepostet]