Mittwoch, 29. Mai 2013

Mark Millar: Superior. Eine Geschichte mit Multiple Sklerose

Simon Pooni ist 12 Jahre alt. Simon hat Multiple Sklerose. Er war mal ganz groß im Basketball und wurde von den MitschülerInnen gemocht und anerkannt. Jetzt muss er sich auf Krücken oder dem Rollstuhl fortbewegen. Er wird von Schulkameraden gehänselt. Und ist deshalb in dieser Sitution anfällig, als ihm eine ungewöhnliche Wunscherfüllung angeboten wird. Dieser Wunsch wird ihm auch gleich erfüllt: er wird zum allmächtigen Superhelden Superior. Doch dieses Geschenk geschieht mit einem Hintergedanken des Schenkenden, einem sich als Affe mit Raumfahrtanzug präsentierendem mysteriösem Wesen. Warum Simon das Geschenk erhält, soll er in einer Woche erfahren. Und so lernt Simon zusammen mit seinem besten Freund, Chris, mit den neuen Kräften umzugehen, um dann die Woche über überall zu helfen, wo Hilfe benötigt wird. Sogar in Afghanistan schafft er Ordnung. Am Ende der Woche erfährt Simon die Hintergründe für die besondere Gabe. Es kommt zum großen Showdown mit einer epischen Schlacht und einem Happy End der besonderen Art.

Gedanken zum Comic

Dienstag, 28. Mai 2013

Behinderte. Comics.

Morgen ist Welt-MS-Tag.

* * *


Hm. Wenn ich so überlege, sind behinderte, verkrüppelte, andersfähige Charaktere verschwunden aus den Superheldencomics oder sie werden/wurden vergessen. Oder sie erhalten eine plötzliche wunderbare Heilung.

Zu meiner Zeit war Thors Alter Ego Dr. Don Blake. Dieser muss am Gehstock gehen, bevor er sich mithilfe dieses Gehstocks in Thor verwandelt. Der Gehstock war nun die Wunderwaffe Mjolnir.
Diese Verwandlung ist in den präsenten Geschichten verschwunden.
Thor ist Thor. Mächtig und ohne Fehl.

Dann gab es das Drama um Barbara Gordon. Diese wurde vom Joker niedergeschossen. Sie ist seitdem querschnittsgelähmt. Sie konnte zwar nicht mehr als Batgirl auf der Straße für Recht und Ordnung schaffen, aber sie fand einen anderen Weg: sie wurde die mysteriöse Oracle, die mit Computern umgehen konnte wie lange keine(r) nach ihr. Sie konnte die anderen Heldinnen und Helden weitbringend unterstützen.
Lähmung ist nun weg.
Sie wurde auch "geheilt".

Dann gab es diesen Stummen bei den Teen Titans: Joseph William Wilson. Seine Kraft ist, dass er via Augenkontakt eine Person übernehmen kann und durch sie handeln und SPRECHEN kann.
Er taucht anscheinend immer mal wieder in den Comics auf.
Der Charakter ist jedoch nicht so bekannt.

Dann gibt es Matt Murdock. Blind. Und besser bekannt als Daredevil.
Seine Blindheit ist seine Stärke.

* * *


Durch den Comicstammtisch in Frankfurt erfuhr ich von Superior von Mark Millar.
Erstens sollte ich mal wieder hin zum Stammtisch.
Und zweitens sollte ich auch endlich das Comic lesen.

Mir war nicht so klar, dass das Kind, das sich in der Story Superkräfte wünscht und erhält, an Multiple-Sklerose erkrankt war. Das erfuhr ich erst über diesen Artikel "Kick-Ass-Regisseur Matthew Vaughn verfilmt Mark Millars Superior" auf moviepilot.de.

* * *


Multiple Sklerose. Als ich mich darüber im Internet informieren wollte, fand ich neben o.g. Artikel zur Verfilmung von Millars Superior einen Artikel über Phil Hubbe.



Unterdessen sind vier Bände seiner Behinderte Cartoons erschienen.

* * *


Hm.

Im Artikel "Ein Tag, eine Community, ein Ziel: eine Welt ohne Multiple Sklerose" auf der Webseite des DMSG - Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V. wird um Mitteilung von Mut-/Mitmachaktionen gebeten:
Zeigen Sie der Welt – wie sie leben und was Ihnen Kraft gibt. Wir sind gespannt auf Ihre Ideen! Bitte mailen Sie uns Bilder und Filme von Ihren Aktionen an dmsg@dmsg.de!
* * *


Morgen ist Welt-MS-Tag.

Samstag, 11. Mai 2013

Eure falschen Köder in TV-Serien schluck ich nicht

Hm. Es hat mich sehr bekümmert, dass ich Probleme mit diversen TV-Serien habe - obwohl diese von Lesben so gehyped werden. Da haben wir Mystery mit Warehouse 13 mit H.G. Wells und Myka Bering. Crime mit Rizzoli & Isles mit Jane Rizzoli und Maura Isles. Und es gibt derer noch viel mehr. Die Frauen haben was: Sie sind stark, sie sind hübsch und sie haben eventuell etwas miteinander? Ha! Reingelegt! Ein bisschen lesbischer Subtext tut ja niemand weh!

Warum nur regt es mich so auf? Es ist dieses an der Nase herumführen. Andeuten und dann stehen lassen, was mich nervt. Hit and Run. Ich dachte, wir wären weiter.

Lesbischer Subtext?

Was soll das? Soll da heimliches Schwärmen erleichtert werden?

Dienstag, 7. Mai 2013

Müde Gedanken

Manchmal sitze ich einfach nur da und denke gar nicht. Oder ganz viel. Schon komisch.
Ich bin komisch. Ich bin merkwürdig.
Ich habe das Gefühl, nicht ganz da zu sein. Wie dieser Füller, der gerade Probleme hat, die Tinte korrekt zu transportieren.
Ich bin gedankenmüde. Ich bin der Gedanken müde. Mal was anderes.