Montag, 4. Juli 2005

Kerridwen

Der Name Kerridwen, die die Hüterin des Kessels der Inspiration und Wissenschaft ist, tauchte durch Zufall auf. War nicht von mir gesucht. Empfand ihn aber in seiner Bedeutung sehr passend: Starke Frau, Wissenschaft, Inspiration.

In einem Episoden-Mystery-Film gab es die Geschichte von einem amerikanischen Forscher, der eine Moorleiche aus Irland zugesandt erhielt. Dieser Forscher war ein Arsch – und/oder netter ausgedrückt: hatte eine andere Auffassung von Beziehung. Er führte gleichzeitig mit einer weiteren Wissenschaftlerin eine offiziell bekannte Beziehung und mit seiner Assistentin eine inoffizielle.

Okay. Was gefiel mir an dieser Geschichte? Die vier waren zusammen im Museum eingeschlossen. Natürlich wurde die Moorleiche „lebendig“. Erst war sie die Gegnerin der drei wirklich Lebendigen. Dann passierte das „Unheimliche“: Die Frauen verbündeten sich gegen den Mann, der zu guter Letzt ermordet wurde. Zum Schluss lag er als Moorleiche im Kasten. Die ursprüngliche Leiche war jetzt eine wunderschöne Frau.

Ah, ja, natürlich wurde zu Beginn der Geschichte mit Begeisterung davon erzählt, dass es sich bei der Moorleiche um Cherridwen, einer alten keltischen Priesterin handeln soll.
Jahrelang habe ich gesucht wie die Serie heißt, aus der ich diese Episode fand.

Nun habe ich es endlich:
Monsters
Folge 36 „Museums Hearts“ (dt. „Ein Herz für Hexen“)
Regie: Ted Gershuny
Darsteller: Sarah Trigger, Louise Roberts, Patrick Breen
ausgestrahlt wurde die Folge auf RTL am 12.04.1994

Update 31.05.2012 Gefunden:
Youtube Monsters museums hearts Season 2 Episode 12 Part 1
Youtube Museum Hearts Season 2 Episode 12 Part 2
imdb.com Reviews & Ratings for „Monsters“ Museum Hearts (1990)